Gefahr der VERLETZUNG / ERSTICKUNG: LIDL warnt vor Holzgreifling der Marke PLAYTIVE JUNIOR

LIDL Rückruf PLAYTIVE JUNIOR Holzgreifling Lidl Deutschland führt im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell einen Warenrückruf für ein Kleinkind-Spielzeug des Importeurs OWIM GmbH & Co. KG (Neckarsulm/BW) durch: "Bei dem betroffenen Artikel können sich unter ungünstigen Umständen die Nieten an den Rädern lösen, wodurch verschluckbare Kleinteile entstehen. Sollten Babys/Kleinkinder diese Kleinteile verschlucken, kann eine Verletzungsgefahr nicht ausgeschlossen werden." Betroffen ist der Artikel "Holzgreifling" der Marke "Playtive junior" mit der IAN 304083 und der Modellnummer HG04414 > Version 11/2018 (siehe Verpackungs- und Artikelunterseite). Das Lernspielzeug wurde bei Lidl Deutschland (d. h. im gesamten Bundesgebiet - in allen Filialen) seit dem 25.03.2019 verkauft. Alle betroffenen Kunden werden dringend gebeten, den Rückruf zu beachten und den betroffenen Artikel nicht weiter zu verwenden. Der Artikel kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden: Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Lidl verspricht: "Andere Artikel der Marke "Playtive junior" sind von dem Rückruf nicht betroffen" und entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Ablösbare Kleinteile bspw. an Spielzeug oder spielzeugähnlichen Gegenständen können Kleinkinder verleiten, diese in den Mund zu nehmen und zu verschlucken. Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Abhängig von Größe und Beschaffenheit dieser Kleinteile kann beim Verschlucken Atemnot entstehen, eine Erstickungsgefahr ist dabei nicht vollends auszuschließen (Bildquelle: obs/LIDL).
» www.lidl.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

 

Aushang einer Verbraucherinformation
in der Lidl-Filiale, Orkotten 46/48, 48291 Telgte

LIDL Beispielhafter Aushang einer VerbraucherinformationDer Aushang hängt in Augenhöhe im Ausgangsflur,
den jeder Kunde / jede Kundin passieren muss.

 

Hintergrund: Eine durch produktrueckrufe.de durchgeführte (nicht repräsentative) Erhebung hat ergeben, dass nur jedes fünfte Handelsunternehmen bei einer Rückrufaktion entsprechende Verbraucherinformationen aushängt und/oder so platziert, dass sie auch wahrgenommen werden können.

 

Zusätzliche Informationen