Gefahren von Durchfall bis Hirnhautentzündung: Listerien in GUT ERKENLOH Hackepeter von NETTO

GUT ERKENLOH NETTO Rückruf Hackepeter Schweinemett Die Gut Erkenloh Fleischvertriebs GmbH (Ruppichteroth/NW) ruft Hackepeter (Schweinemett) aus dem Frischfleisch-Sortiment der Handelskette Netto Marken-Discount AG & Co. KG (Hauptsitz: Maxhütte-Haidhof/BY) zurück. „Im Rahmen einer Kontrolle wurden in einer Probe Listerien nachgewiesen", informiert das Unternehmen in seiner Mitteilung. Betroffen ist ausschließlich der Artikel "Hackepeter (Schweinemett gewürzt)" in der 300 g-Blisterpackung mit der Chargennummer 6244220 und dem Verbrauchsdatum 15.07.2019 (Angaben auf der Vorderseite der Produktverpackung). Das Produkt war laut Unternehmen nur heute (Donnerstag, den 11.07.2019) in Netto-Filialen in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen im Verkauf.

VerbraucherInnen wird vom Verzehr des beschriebenen Produktes DRINGEND abgeraten, da die Gefahr einer (Anm. auch schwerwiegenden) gesundheitlichen Beeinträchtigung nicht auszuschließen ist. KundInnen, die das Produkt gekauft und noch nicht verzehrt haben, wird nach Vorlage des Etiketts mit o. a. Chargennummer und Verbrauchsdatum selbstverständlich der Kaufpreis erstattet. Fragen oder der Erhalt weiterer Informationen sind telefonisch unter 0 22 95 /9 20 90 oder per E-Mail an gut-erkenloh-fleischvertrieb(at)gmx.de möglich. Das Unternehmen bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für etwaige entstandene Unannehmlichkeiten. Bei Schwangeren, Neugeborenen, älteren Menschen oder Personen mit einem geschwächten Immunsystem kann die Krankheit » Listeriose einen schweren Verlauf nehmen und zu Blutvergiftungen, Anbieter informiert verbraucherfreundlich!Gehirn- oder Gehirnhautentzündung führen sowie sogar tödlich sein; zudem kann sie bei Schwangeren Früh- oder Fehlgeburten zur Folge haben (Bildquelle: Gut Erkenloh Fleischvertriebs GmbH).
» www.netto-online.de | » Weitere Informationen im PDF-Format

Zusätzliche Informationen